BZ Straußenführer App

Strauß(en)wirtschaft

Eine Strauß(en)wirtschaft ist grundsätzlich mit dem Ausschank von selbst erzeugtem Wein durch einen Winzer in dessen Räumen oder Weinkeller verbunden. Die Straußwirtschaft fällt nicht unter den Begriff des Gewerbes und ist daher erlaubnis- und abgabenfrei. Die Erlaubnisfreiheit liegt jedoch nur vor, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, die in den Bundesländern teilweise unterschiedlich geregelt sind, aber in wesentlichen Punkten übereinstimmen.

Die Räumlichkeiten für eine Straußenwirtschaft weisen unterschiedlichen Charakter auf, neben gaststättenähnlich eingerichteten Besen findet sich auch die Scheune, die mit einfachen Sitzbänken provisorisch umgebaut wurde. In früheren Jahrzehnten sollen die Winzer auch schon mal ihre Wohnung oder den Viehstall ausgeräumt haben. "Buschenschank" oder heuriger wird diese Form der Gastwirtschaft in Österreich genannt. Der Name "Buschenschank" leitet sich ab von einer Stange, an die vor dem Eingagn ein Föhrenbusch oder Reisigbesen gesteckt wid. Mit einem weiteren Ausdruck "Ausg'steckt is'" wurde in frühreren zeiten dem Steuereintreiber die Steuerpflicht kundgetan. Die "Buschenschank" und das "Ausg'steckt is'" gehen auf eine Verordnung Kaiserin Maria Theresiai zurück.

Entstehung

Als historisches Vorbild für die Straußwirtschaft wird meist der Erlass Capitulare de villis vel curtis imperii Karls des Großen aus dem Jahr 812 zitiert - in diesem wurde angeblich den Winzern der Betrieb von "Kranzwirtschaften" erlaubt, die durch einen ausgehängten Kranz aus Reben oder Efeu kenntlich gemacht wurden. Die Landgüterverordnung Capitulare de villis vel curtis imperii enthält jedoch keine Hinweise auf Straußwirtschaften.[1] Die Übersetzung der Coronas de racemis mit "Kränzen aus Trauben" ist unzutreffend. Vielmehr handelt es sich um "Büglinge". Das sind die Triebe einer Rebe, die wenn sie lang genug sind, nach unten gebogen und am Stamm festgebunden werden.

Quelle: Wikipedia®. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein.